» Artikel: Der Datentarif

Sie befinden sich: Home > Computer & Technik

In der Anfangszeit war die Nutzung des mobilen World Wide Web nicht sehr komfortabel. Es gab in den Anfängen der WAP-Technologie nur ein eingeschränktes Angebot an Webseiten die für ein Mobil-Telefon tauglich waren. Da gerade Grafiken die Übertragung von hohen Datenvolumen erfordern, waren sie durch die langsamen Datenübertragungsgeschwindigkeiten sehr begrenzt verfügbar. Es gibt aber heute sehr gute und bequeme Möglichkeiten online zu gehen. Dafür steht sogar schon das Mobiltelefon zur Verfügung. Sehr viele moderne Mobiltelefone haben bereits einen optimierten Internet-Browser eingebaut, so dass man das Handy auch mit einem Datentarif nutzen kann. Zudem lassen sich auf den immer höher auflösenden und immer größer werdenden Anzeigen die Internetseiten auch gut anschauen. Die zwischenzeitlich vorhandenen Datenübertragungs-Normen UMTS und HSDPA sind so schnell geworden, dass man auch große Webseiten ohne Probleme anzeigen kann. Die zwischenzeitlich erreichten Datenübertragungsgeschwindigkeiten entsprechen leicht denen einer guten DSL-Anbindung. Auch der E-Mail-Verkehr per Mobiltelefon ist nicht nur wegen der schnellen Datenübertragung, sondern auch wegen der mittlerweile immer besseren E-Mail-Software für Mobil-Telefone sehr bequem möglich. Die Verwendung des World Wide Web ist wie üblich möglich und das auch mobil mit dem Notebook. Eine Verbindung des Handys per Datenkabel mit dem Netbook ermöglicht die Nutzung als Modem. Die Verwendung einer Dateneinschubkarte oder eines USB-Datensticks für das Netbook ist eine andere Möglichkeit. In diese Datenkarte oder den USB-Datenstick kann man dann eine SIM-Karte einlegen, die nötige Mobilfunk-Technologie ist integriert. Mit diesen Mitteln ist man vom Handy nicht mehr abhängig, wenn man mit dem Netbook mobil surfen will. Auch ein normaler Handytarif ermöglicht jederzeit den Datentransfer. Man sollte aber bei häufiger Nutzung der Datenübertragung eine dementsprechende Tarif-Option zum bestehenden Vertag auswählen. Die Kosten, die ansonsten bei der Nutzung des Internets entstehen, werden sehr hoch werden. Dabei gibt es verschiedene Varianten: Entweder erfolgt die Rechnungsstellung in einem Minutentarif nach der im Cyberspace verbrachten Zeit, günstig für alle, die sich nicht viel im World Wide Web bewegen, sondern überwiegend Downloads machen oder Emails abrufen. Die Berechnung kann auch in einem so genannten Volumentarif erfolgen, bei der nach der Menge der übertragenen Daten abgerechnet wird, das ist gut für alle, die sich zwar sehr viel zum Surfen im Cyberspace aufhalten, aber nur wenig downloaden. Datenoptionen mit nur geringem Inklusivvolumen, die meist recht kostengünstig sind, eigenen sich für den, der mit dem Handy nur selten online gehen will. Man kann davon ausgehen, dass die Nutzung eines Laptops längere Online-Zeiten bedeutet und damit ist diese Tarif-Option dann nicht gut. Wenn das Notebook unterwegs genutzt wird um online zu gehen, dann ist ein Datentarif die bessere Auswahl. Man schließt einen entsprechenden Handyvertrag ab und erhält dazu eine SIM-Karte, die man für die Daten-Einschubkarte respektive den USB-Datenstick braucht. Sie können verschieden Inklusivvolumen für den Daten-Tarif wählen. Allerdings gibt es jetzt auch Daten-Flatrates, die Sie bei Netz-Betreibern und Serviceprovidern, aber jetzt auch bei Discountern bekommen. Gerade wenn kein schneller DSL-Anschluss verfügbar ist, können sie jederzeit auch preislich eine Option zu DSL sein. Man kann also jederzeit den DSL-Anschluss zuhause mit einer mobilen Daten-Flatrate ersetzen. Eine genaue Information über die Daten-Tarife ist aber wichtig, wenn man mobil ins Cyberspace gehen will. Dann kann man anhand seiner beabsichtigten Verwendung des Internets den richtigen Tarif auswählen.

Geschrieben von Petra Haas telelino; veröffentlicht am 22.08.2009

anfangszeit anfängen angebot eingeschränktes gab gerade grafiken komfortabel mobil mobilen nur nutzung tauglich technologie telefon


Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Del.ico.us Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati
h