» Artikel: Abgeltungssteuer und Altersvorsorge durch Lebensversicherungen

Sie befinden sich: Home > Arbeit & Wirtschaft

Neben Riesterrente und Rüruprente, die nicht von Abgeltungsteuer betroffen sind, zählen Lebensversicherungen seit je her als Gewinn erzielende und langfristige Investitionen, die ab dem 1. 1. 2009 gleichermaßen den Vorteil haben von der Abgeltungssteuer ausgeschlossen zu sein. Diese neue Abgeltungssteuer lässt Aktienfondsbesitzer und Aktionäre zukünftig wesentlich schlechter dastehen. Es wird daher geraten auf andere Anlageformen umzusteigen – Lebensversicherung oder Rentenversicherungbieten weiterhin Beständigkeit und berühren die Abgeltungssteuer nicht.Ab 2009 gilt die Abgeltungssteuer in Deutschland. Sie beträgt 25 %, Gewinne, Depotänderungen oder Depotumschichtungen werden mit dieser Abgeltungsteuer belastet.

Die Abgeltungssteuer ab 2009 macht es daher unmöglich Kursgewinne oder Anlagestrategiewechsel steuerneutral zu realisieren. Um Abgeltungssteuer zu sparen gibt es die Möglichkeit eine Geldanlage nicht im Bankdepot sondern in einer Versicherung zuführen. Auch Dachfonds und Immobilienfonds zählen als optimale Anlageformen, da sie die Abgeltungsteuer zu sparen . Lebensversicherungen sind bereits seit langer Zeit ein ideales Mittel zur privaten Altersvorsorge. Auch durch die 25% ige Abgeltungsteuer wird sich an den Lebens- und Rentenversicherungen nichts ändern. Allein bei dem Verkauf einer Lebensversicherung sollten Sie sich auf Änderungen durch die Abgeltungsteuer einstellen: Die Abgeltungsteuer greift, wenn die Lebensversicherung vor Ablauf der 12 Jahresfrist veräußert wird.Sowohl Lebensversicherungen, also auch Rentenversicherungen bleiben von diesen Abgeltungsteuermaßnahmen verschont und bleiben weiterhin Abgeltungssteuerfrei!

Bei den bis Ende 2004 abgeschlossenen Lebens- oder Rentenversicherungen bleibt es dabei, dass Versicherte die Auszahlung in der Regel komplett steuerfrei erhalten. Vorraussetzung für das Umgehen der Abgeltungssteuer: Der Vertrag läuft mindestens 12 Jahre, er enthält einen Mindesttodesfallschutz von 60 % und mindestens 5 Jahre werden Beiträge gezahlt.

Geschrieben von Lars Müller; veröffentlicht am 16.06.2008

abgeltungssteuer abgeltungsteuer aktienfondsbesitzer aktionäre ausgeschlossen betroffen erzielende gewinn gleichermaßen investitionen langfristige lebensversicherungen lässt neben neue


Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Del.ico.us Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati
h