» Artikel: Direktbanken und ihre Vorteile

Sie befinden sich: Home > Arbeit & Wirtschaft

Musste man früher zur Erledigung seiner Geldgeschäfte noch die eigenen vier Wände verlassen, hat sich im Zeitalter des Internet einiges geändert. Die Eröffnung eines Girokontos, die Bestellung einer Kreditkarte, das Verwalten des Wertpapierdepots oder das Aufnehmen eines Kredites – all dies ist heute online möglich.

Einen großen Anteil an der Beliebtheit online angebotener Finanzprodukte besitzen die sog. Direktbanken. Hierbei handelt es sich um Banken, welche auf den Unterhalt eines physischen Filialnetzes verzichten. Im Gegensatz zu normalen Geschäftsbanken, welche das Internet entweder als zusätzliches Geschäftsfeld entdeckt haben oder aber als reinen Servicebereich für bestehende Kunden nutzen, beschränken sich Direktbanken ganz bewusst auf den Geschäftsbereich Internet.Aufgrund des Verzichts auf den Unterhalt teurer Filialen, verbunden mit Kosten für Immobilien, Personal, Verwaltung etc. – kann eine Direktbank besonders günstige Konditionen offerieren.

Besondere Bedeutung kommt Direktbanken im Onlinekredit Bereich zu. Wer einen Kredit online aufnehmen möchte, hat die Auswahl zwischen drei grundsätzlich verschiedenen Kreditanbieter Ausprägungen. Neben den klassischen Kreditbanken, die ihre Produkte auch über das Internet anbieten und den reinen Internetbanken gibt es immer mehr reine Vermittler, welche das Darlehensanliegen eines potentiellen Kunden verschiedenen Banken anbieten und im Erfolgsfall dafür eine Provision in Rechnung stellen. Hier sollte der Kunde das Kleingedruckte genau lesen, da teilweise Bearbeitungskosten in Rechnung gestellt werden, welche auch dann fällig werden, wenn gar kein Kredit zustande kommt.Wer sich entschließt, bei einer Direktbank um einen Kredit anzufragen, der kann meist deshalb mit besonders günstigen Konditionen rechnen, weil die erzielten Einsparungen im Personal- und Verwaltungsbereich im Form besonders günstiger Effektivzinssätze an den Kreditnehmer weitergegeben werden können.

Besonderer Beliebtheit erfreuen sich gerade in letzter Zeit online angebotene Girokonten. Viele Direktbanken bieten ein kostenfreies Girokonto, welches oft mit zusätzlichen Extras wie ec-Karte, Kreditkarte und manchmal sogar noch einem kostenlosen Depot gekoppelt ist. In Anbetracht der Tatsache, dass sich fast jeder über die monatlichen Kontoführungsgebühren der Hausbank ärgert, ist die Nachfrage nach derartigen Angeboten sehr hoch.Genau studieren sollte man allerdings die Voraussetzungen, welche an ein derartiges kostenfreies Internetkonto gestellt werden. Oft wird nämlich ein monatlicher Mindesteingang (in der Regel das Gehalt) erwartet, manchmal muss auch ein gewisser Mindestbetrag auf dem Konto verbleiben. Die Voraussetzungen sollte man ebenso genau überprüfen wie die Möglichkeiten zur Bargeldabhebung und die evtl. damit verbundenen Gebühren.

Geschrieben von Oliver Sinz; veröffentlicht am 15.05.2007

aufnehmen bestellung eigenen einiges erledigung eröffnung früher geldgeschäfte geändert girokontos hat internet kreditkarte musste seiner


Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Del.ico.us Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati
h