» Artikel: Zusammenarbeit der Angestellten unterstuetzen

Sie befinden sich: Home > Arbeit & Wirtschaft

Zusammenarbeit der Angestellten gehört unstrittig zu den wichtigsten Aspekten für eine gute Erfolgsquote in einer Firma. Dieser Teamgeist ist gerade relevant in der derzeitigen Epoche interdisziplinärer und sektionsübergreifender Gemeinschaftsarbeit, welche in beinahe allen Geschäftsbereichen zu einem bedeutenden Faktor für den Erfolg geworden ist. Insofern kann es letztlich im Interesse des Personalverantwortlichen sein, welche Teamentwicklung zwischen den Eingestellten zu verfeinern. Das Teambuilding wird sich nicht nur in einem angenehmeren Arbeitsklima, als auch in einer spürbar höheren Produktivität manifestieren.

Hierbei kann die Teamentwicklung auf eine Menge unterschiedlicher Arten stattfinden, welche auch bezüglich des Zeitaufwands nicht unbedingt relevant seien müssen. Ein Kernpunkt bei der Zusammenarbeit in einer Gruppe ist dabei in erster Linie die Teamentwicklung, also das Formen von Zusammenarbeit der Angestellten. Erst aufgrund des Gruppengefühls werden die miteinander arbeitenden Menschen zu einem produktiven Team. Solch ein Vorgang der Entwicklung eines Teams kann dabei durch den Leitenden richtungsgebend geprägt werden. Wesentlich ist hierbei das Kreieren von Umständen, welche das Erwachsen einer produktiven Gruppendynamik unterstützen. Das könnten einerseits gemeinschaftliche Erfolgserlebnisse sein, welche die mitwirkenden Mitarbeiter vereinen. Die in der Gruppe Arbeitenden merken, dass ihre Leistungsfähigkeit in einer Gruppenarbeit höher ist. Zeitgleich steigt der Spaß, Bestandteil eines derartig effektiven Kollektivs zu sein. Dieser Teamgeist fördert das Engagement des einzelnen Mitarbeiters, welcher nicht nur an seinen Vorteil denkt, sondern an das gesamte Team - als dessen Mitglied welcher sich wahrnimmt - einen Erfolg geben möchte. Diese Erfolgserlebnisse können einerseits unter Mithilfe eines gut ausgearbeiteten Teamtraining geschaffen werden, in dem die Mitarbeiter einer kompletten Abteilung mit Aufgabenstellungen gegenübergestellt wird, welche man letztlich in einer Gruppe schaffen kann. Des Öfteren werden zur Umsetzung des Teamtrainings spezielle Methoden geschaffen, wie z.B. spezielle Kurse für ein Überlebenstraining oder Hochseilgartenkurse. Bei diesen Kursen wird zudem versucht, die miteinander arbeitenden Menschen in extremere spielerische Situationen zu versetzen. Verlässliche Kenntnisse - etwa aus dem Umfeld Ausbildungserfahrungen mit militärischem Hintergrund - zeigen, dass die Personen in diesen Situationen aus dem extremen Bereich gut geneigt sind, die natürlichen Vorbehalte gegenüber den Mitgliedern ihrer Gruppe abzulegen.

Der innige Solidarität von militärischen Elitetruppen zeigt den verbesserten Zusammenhalt nur allzu deutlich. Von den eben erwähnten - durchaus zeitintensiven und meistens auch preisintensiven - Methoden abgesehen, kann der Personalbeautragte auch im Rahmen des täglichen Geschäftsablaufs auf ein beachtliche Steigerung der Zusammenarbeit hinarbeiten. Dieser Teamgeist geschieht etwa durch von vielen schon bekannte "Corporate Breakfasts", wobei Abläufe des Tages oder Erfolgserlebnisse besprochen werden. Extrem wichtig ist es hier, Erungenschaften des Betriebes als Erungenschaften des kompletten Teams darzustellen, als übermäßig auf die Leistung einzelner einzugehen. Dieser Teamgeist untergräbt die Entwicklung von einer Teamentwicklung.

Geschrieben von Marie Kuse; veröffentlicht am 22.08.2008

angestellten aspekten bedeutenden beinahe derzeitigen epoche erfolgsquote firma gehört gemeinschaftsarbeit gerade geschäftsbereichen gute interdisziplinärer relevant


Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Del.ico.us Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati
h