» Artikel: Unternehmensboumlrse

Sie befinden sich: Home > Bildung

In unserem Land gibt es unzählige Unternehmenseigner, die ihre eigene Firma veräußern möchten oder dazu gezwungen werden. Tragischerweise ist es nicht immer einfach, einen guten nachfolgenden Eigner zu bestimmen und um die problematische Suche zu erleichtern, gibt es im Internet eine grandiose Auswahl an Informationsportale für Unternehmer. Auf diesen kann jeder Interessent, welcher über einen Firmenkauf nachdenkt, Informationen zu Unternehmen bestimmen, die in der näheren Umgebung zum Verkauf stehen.

Selbstverständlich ist so eine Firmenboerse nicht immer kostenlos, immens viele Betreiber solcher Seiten verlangen eine Gebühr, wenn ein Verkauf gelingt. Einer, welcher eine bereits funktionierenden Betrieb übernehmen möchte, könnte sich auf den Plattformen erstklassig über offerierten Firmen in der umliegenden Umgebung umhören, aber nicht überall findet man die freien Angebote ohne eine Anmeldung im Vorfeld. Eine erstklassige und grundsätzlich kostenlose Option, sich nach einem Unternehmen zu erkundigen, ist die Unternehmensboerse des deutschen Ministeriums für Wirtschaft. Diese Börse findet der willige Firmenkäufer unter der URL nexxt-change.org. Diese Seite ist auffallend übersichtlich und die freien Angebote sind auffallend reichhaltig vorhanden. Die angebotene Suchoption ist auffallend erfreulich und die Ergebnisse kann man nach vielen Merkmalen sortieren. Zudem sind das Einstellen und das Betrachten der angebotenen Firmen durchgehend kostenlos. Anbieter können ihr Unternehmen bei über 700 Regionalpartnern einstellen. Dabei ist es aber in manchen Fällen denkbar, dass für Spezialfeatures Gebühren gefordert werden. Diese Börse sollten aber immer vorher erwähnt werden. Allerdings gibt es bei dieser Firmenbörse nicht so eine gute Hilfe wie bei den bezahlten Internetangeboten.

Die Kosten für ein Inserat bei einer gewerblichen Unternehmensboerse weichen allerdings von einander ab. Viele haben immerhin eine beitragsfreie Suche in den verschiedenen Betriebsanzeigen, jedoch kostet eine Unternehmensdarstellung für eine Veräußerung zwischen 100€ und 200€. Dafür bearbeiten die Plattformbetreiber eine Unternehmensdarstellung und versprechen eine hervorragende Hilfe. Außerdem bieten die Plattformbetreiber meist ebenso einen Komplettservice, plus einer Einstufung der Firma und Beratung bei den Verhandlungen des Firmenverkaufs. Für dieses Angebot sind aber sicherlich wieder stattliche Unkostenbeiträge zu zahlen. Generell ist es nicht wichtig, für welches Angebot der willige Firmenkäufer sich letztendlich entscheidet, der Anbieter sollte achtgeben, dass der Interessent ebenso wahrhaftig zum Betrieb passt. Auch menschlich müsste es wenigstens zu einem gewissen Teil passend sein, denn auf diese Weise kann man unzählige Spannungen bereits im Vorhinein vermeiden und der vollständige Verkaufsprozess kann sichtlich reibungsloser von statten gehen.

Ralph Schuenemann

Ralph.Schuenemann@googlemail.com

Geschrieben von Ralph Schuenemann; veröffentlicht am 09.12.2008

bestimmen dazu eigene eigner einfach erleichtern firma gezwungen gibt guten internet land möchten nachfolgenden problematische


Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Del.ico.us Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati
h