» Artikel: Im Blogverzeichnis einen Artikel einreichen

Sie befinden sich: Home > Computer & Technik

Ist man im Besitz eines Internetanschlusses und besitzt dazu eine eigene Internetseite basierend auf einer Blogsoftware, kann man jederzeit nach der Anmeldung seine Artikel im Blogverzeichnis einreichen. Für das Einreichen der Artikel im Blog Verzeichnis, ist es jedoch erforderlich auch selber im Blogverzeichnis registriert zu sein. Die Registrierung im Blogverzeichnis ist allerdings kostenlos. Hat man diese hinter sich, kann man sich ganz auf die eigenen Blogbeiträge konzentrieren. Das Blogverzeichnis holt sich die neusten Beiträge aus den Feeds der Blogs heraus und listet diese dann auf. Was eventuell vorher noch für das Blogverzeichnis erledigt werden muss, ist die Eintragung zum Ping-Dienst und das setzen eines Backlinks auf das Blogverzeichnis.

Grundsätzlich sollte man diese kostenlosen Angebote jedoch nicht schamlos ausnutzen. Wer meint er kann ab der Anmeldung im Blogverzeichnis, seinen Blog nur noch als reine Werbemaschine missbrauchen, wird sehr schnell enttäuscht werden. Die Verantwortlichen des Blogverzeichnis kontrollieren die eingetragenen Weblogs natürlich stichprobenartig und sortieren nutzlose Blogs auch wieder aus. Fliegt man einmal aus einem Blogverzeichnis raus, wird es nur sehr schwer in das gleiche wieder aufgenommen zu werden. Es gilt sich also vorher zu überlegen, welchen Zweck man mit dem Blog auch in Zukunft weiterhin verfolgen will. Was Blogverzeichnisse ebenfalls nicht dulden, sind Erotikseiten. Wer erotische Geschichten oder gar pornografische Bilder auf seinem Blog veröffentlicht, wird kaum eine Chance haben. Für solche Seiten empfiehlt es sich ein Blogverzeichnis für Adultseiten zu suchen. Bliebt man also friedlich, kann man alle Vorteile vom Blogverzeichnis genießen. Besonders der Faktor „Leserzahlen“ ist bei einem Blogverzeichnis nicht zu verachten.

Tausende Leser sind jeden Tag im Blogverzeichnis unterwegs und suchen dort nach den wichtigen, sowie interessanten Artikeln. Will man die Leser von seinen eigenen Artikeln überzeugen, sollte man stets sachlich und professionell an die Sache herangehen. Trockene Texte oder gar Beleidigungen anderer Blogger sind mit Sicherheit die falsche Methode. Auch so was kann durchaus zum Ausstieg aus dem Blogverzeichnis führen.

Geschrieben von Frank Bergmann; veröffentlicht am 06.05.2008

anmeldung artikel basierend besitz besitzt blog blogsoftware blogverzeichnis dazu eigene einreichen erforderlich internetanschlusses internetseite jederzeit


Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Del.ico.us Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati
h