» Artikel: Der Schnellkredit

Sie befinden sich: Home > Arbeit & Wirtschaft

Schnellkredite sind standardisierte Bankprodukte der einzelnen Banken für Privatkunden, allerdings werden auch aus der Wirtschaft Eilkredite bzw. Schnellkredite in Anspruch genommen - dies allerdings zu ganz anderen Konditionen.Benötigt man also als Privatperson einen Schnellkredit wendet man sich meist vertrauensvoll an seine Hausbank, dies ist kein Muss - man kann sich genauso gut über das Internet informieren und sich einzelne Angebote zusenden lassen.

In jedem Fall ist das Internet eine gute Möglichkeit sich wichtige Vorabinformationen zu den verschiedenen Kreditmöglichkeiten durchzulesen. Möchte man dann einen Schnellkredit beantragen so sind immer folgende Unterlagen unbedingt beizubringen: die letzten 3 Gehaltsabrechnungen, sowie eine grobe Auflistung der monatlichen Fixkosten. Denn hiernach entscheidet die Bank ob und in welcher Höhe ein Kredit möglich ist. Im eigenen Interesse liegt es immer individuell nachzufragen welche Unterlagen zusätzlich benötigt werden - so kann das Prüfverfahren schnell und effizient abgeschlossen werden - eine Auszahlung bei positiven Bescheid erfolgt dann innerhalb kürzester Zeit. Sagt die Bank, dass die Bonität nicht ausreicht (zuwenig Verdienst pro Monat, oder gar kein Verdienst), so verlangt sie eine Bürgschaft, auch um eine solche Möglichkeit sollte man sich kümmern. Die Zinssätze liegen in aller Regel höher als zum Beispiel bei Baufinanzierungskrediten - dies liegt aber auch an der Kredittilgung, diese sollte meist innerhalb der nächsten 60 Monate nach Kreditauszahlung abgeschlossen sein, bei Baufinanzierungen hingegen ist es üblich Anschlussfinanzierungen zu tätigen.

Man kann einen Eilkredit, bzw. Schnellkredit auch gut dazu nutzen sein Konto wieder auszugleichen, denn die Zinsen sind meistens deutlich niedriger als der Dispositionskredit des eigenen Kontos - hier sollte man nur genau abwägen ob man tatsächlich einen Ausgleichskredit benötigt oder ob es in nächster Zeit nicht anders möglich ist den Dispositionskredit zu tilgen. Denn auch lange Sicht gesehen kann auch ein Schnellkredit (oder Eilkredit) teuerer sein, also der Überziehungskredit - meist werden bei den Eilkrediten keine Sondertilgungsrechte eingeräumt, somit hat dieser Kredit eine feste Laufzeit - ein Dispositionskredit hingegen nicht.

Geschrieben von Susan Mueller; veröffentlicht am 16.06.2008

allerdings anderen anspruch banken bankprodukte benötigt bzw eilkredite einzelnen ganz genommen konditionen meist privatkunden privatperson


Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Del.ico.us Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati
h