» Artikel: Goldbarren im Vergleich zu Goldzertifkaten

Sie befinden sich: Home > Arbeit & Wirtschaft

Im Vergleich zu den Goldzertifikaten schneidet der Goldbarren längst nicht so schlecht ab, wie selbst ernannte Anlageberater immer behaupten möchten. Tatsache ist für Anleger die auf einen längeren Zeitraum von einigen Jahren ausgerichtet sind, ist der Goldbarren eine wirkliche Alternative für die Geldanlage in Gold. Nicht nur das Gold schon immer einen inneren Wert hatte und Menschen sich damit beschäftigen das wertvolle Edelmetall zu fördern, auch in letzter Zeit war der Goldpreis stark am steigen.

Viele Anleger entdecken neben Aktien und Finanzderivaten, auch wieder den Klassiker Goldbarren. Früher war es eine alte Weiseit, etwa 10% seines Vermögens in Gold zu investieren. Für Goldliebhaber ist diese Regel auch heute noch gültig. Neben dem Goldbarren sind allerdings auch Silberbarren gefragt. Allerdings hat der Goldbarren bei der Besteuerung einen großen Vorteil, so wird keine Mehrwertsteuer auf das Gold fällig, für Silber aber schon.

Auch aufgrund dieser Tatsache schneidet der Goldbarren für den langfristig ausgelegten Anleger sehr attraktiv ab. Die Frage der Lagerung kann oftmals mit einem Bankschließfach gelöst werden, diese sind meist schon für eine geringe Gebühr bei den Banken erhältlich. Eine Alternative sind Einbautresore für das eigne Haus. Allerdings hat nicht jeder ein eigenes Haus und deshalb ist in vielen Fällen ein Bankschließfach dem Tresor vorzuziehen.

Geschrieben von Alexander Bauer; veröffentlicht am 30.01.2008

alternative anlageberater anleger ausgerichtet behaupten einigen ernannte geldanlage goldbarren goldzertifikaten jahren längeren längst möchten schlecht


Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Del.ico.us Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati
h